CantaMare - Pop und Jazz
CantaMare - Pop und Jazz

Sirenenklänge beim Seglertreffen

Wenn am 28. September 2019 die Windjammer nach dem Rennen auf der Jade um den Wilhelmshaven Sailing Cup am Bontekai festmachen, kann man nur wenige Schritte entfernt davon ab 19 Uhr in der Christus- und Garnisonkirche Sirenenklängen lauschen: denen von CantaMare und quintessence, dem bekannten Oldenburger A-cappella-Quintett, das jetzt sein 20-jähriges Bestehen feiert.

quintessence - das sind Johanna Engel (Sopran), Jutta Birkigt (Alt), Lutz Kaminski (Tenor), Daniel Berg (Bariton) und Ralph Baumann (Bass).
Aus den vier Himmels- und noch viel mehr Musikrichtungen zusammengekommen betreibt das Quintett  gemeinsam "die Essenz" der Musik - das Singen! Neben der Liebe zur A-cappella-Musik verbindet die SängerInnen der Spaß am Spiel auf der Bühne. Hohe musikalische Qualität gepaart mit einem guten Schuss Ironie fesseln und amüsieren jedes Live-Publikum.

Karten sind an der Abendksasse erhältlich. Reservierungen sind unter

cantamare-sande@ewe.net möglich. Die Kasse öffnet um 18.15 Uhr. Reservierte Karten, die nicht bis 18.45 Uhr gekauft sind, gehen danach in den freien Verkauf.

Bei den Bad Boys in Dortmund

Foto: Bad Boys

Am Sonnabend, 7. September, 2019 ging es nach Dortmund, als Special Guests des Jubiläumskonzert 25+1 des Barbershop-Chors "Bad Boys". Dieser fröhliche Männerchor mit seinen witzigen choreografischen Einfällen ist ein echter Hingucker und Ohrenschmaus. Wir hatten ihn 2017 in Wilhelmshaven zu Gast. In der Banter Kirche begeisterte er als die große Unbekannte unser Publikum - und hinterließ nachhaltigen Eindruck. Das Konzert im Fritz-Henßler-Haus in der Dortmunder Innenstadt fand vor ausverkauftem Saal statt. "You'll never walk alone" lautete das Motto. Die Bad Boys unter Leitung von Hans Frambach rahmten unsere beiden Sets in den beiden Hälften des Konzerts ein. Und was soll man sagen: Auch über unseren Beitrag von der Küste schlugen die Wogen der Begeisterung zusammen. Das Publikum feierte beide Chöre.  Anschließend stießen wir mit den Bad Boys beim After Glow auf das Jubiläum an. Wir hatten Bus und Hotel geordert und konnten kräftig mit auf den Putz hauen.

Upgrade in Trossingen

Hartmut (2.v.l.) und Susanne Siefken (2.v.r.) sowie Antje Siefken mit Projektleiter Helmut Schubach vom Deutschen Chorwettbewerb und den Dozenten Kerry Marsh, Merzi Rajala, Julia Zipprick, Michele Grfone und Matthias Becker (die Übrigen von links).

Viel gelernt, Kontakte geknüpft und Spaß gehabt - auf diesen Nenner bringen Chorleiterin Susanne Siefken und Vorsitzender Hartmut Siefken ihre Erfahrungen beim Workshop des Deutschen Musikrats für Jazzchor-Leiter und -Sänger. Die Fortbildung fand vom 19. bis 26. Juli 2019 im schwäbischen Trossingen statt. Hier bietet die Bundesakademie für musikalische Bildung optimale Voraussetzungen. Susanne und Hartmut Siefken haben zum wiederholten Mal an diesem Workshop teilgenommen.

In diesem Jahr hatte der musikalische Leiter des Workshops, Dr. Matthias Becker, den  Komponisten, Arrangeur und Hochschul-Dozenten Kerry Marsh aus dem US-amerikanischen Colorado sowie die finnische Arrangeurin, Musikerin und Hochschul-Dozentin Merzi Rajala als Dozenten eingeladen.  Kerry Marsch studierte mit den rund 60 Teilnehmern eine jazzige Version des Hits von Annie Lennox' Hit "Here Comes the Rain again" ein, ferner das durch Frank Sinatra bekannt gewordene Stück "Nice 'n Easy" von Lew Spence (Musik) und Alan und Marilyn Bergman (Text) in einem eigenen Arrangement und schließlich die durch  "Pentatonix" bekannte "Aha!"-Version von Imogen Heap in einem eigenen Chor-Arrangemet ein.

Matthias Becker wartete mit Jens Johansens Chorversion von Stings "Why should I cry for you", mit  Malene Rigtrups Arrangement von "Blue" (Musik und Text von Joni Mtchel)  in einer angenäherten Vocal-Line-Version und mit einem eigenen Arrangement von "Stolen Moments" nach der Musik von Oliver Nelson auf. Merzi Rajala entführte die Sängerinnen und Sänger musikalisch nach Afrika und Kuba und vermittelte anhand dreier eigener Arrangements die spezielle Rhythmik und die religiöse Intention dieser Volkslieder, die sich auf Kuba mit der christlichen Religion und anderen Musikstilen mischte. 

Die Gesangsdozenten Julia Zipprick, Expertin in Complete Vocal Technic,  und Michele Grifone, beide aus Köln, schulten die Stimmen der Sängerinnen und Sänger beim morgendlichen Einsingen und bei Einzelstimmunterricht.

 

 

Auf Youtube zu hören

Kleine Hörproben von CantaMare findet man jetzt auf Youtoube.  

https://youtu.be/Bz_pcKNgQFk
https://youtu.be/ENFZKWcc2Og

Wer kann, der soll

CantaMare, der Popchor an der südlichen Nordsee, schnappt sich die nächste Welle und surft zu neuen Projekten. Für neue Sängerinnen und Sänger ist jetzt eine gute Gelegenheit einzusteigen. Besonders willkommen sind uns Männerstimmen. Wir freuen uns über begeisterungsfähige Herren im stimmfähigen Alter, die Talent zeigen. Einfach reinschauen bei unseren Proben, gucken, ob's gefällt und ausprobieren. Susanne Siefken, unsere Chorleiterin, bietet Hilfestellung, mit Hilfe von Übungsfiles kann man die Stücke auch gut zu Hause vorbereiten. So kommt man schnell ins Repertoire.  Auf Workshops gehen wir dann in die Tiefe, beispielsweise bei der Stimmbildung. So fährt der Chor beispielsweise mit Stimmbildnerin Maren Böll  im März in die Historisch-Ökologische Bildungsstätte nach Papenburg, um drei Tage am Klang zu feilen.

 

a cappella von der Küste -       Frieslands junger Pop-Chor

CantaMare ist ein moderner Chor mit 40 Mitgliedern aus Wilhelmshaven und Friesland. Wir kommen also von der südlichen Nordseeküste, und gelegentlich singen wir auch vom Meer.

 

Doch öfter reiten wir auf der neuen deutschen Welle und tauchen ein in die Klangwelten schöner Pop-Balladen und Swing-Arrangements, springen in die Brandung schräger Jazz-Harmonien und tauchen mit einem alten Schlager auf den Lippen im musikalischen Erlebnisbecken wieder auf.

 

Wir haben Spaß, und unser Publikum soll ihn auch haben. 

Und nebenbei haben wir den Ehrgeiz, stetig besser zu werden.

Jugendliche sowie Männer und Frauen, die gut bei Stimme sind oder es werden könnten, sind herzlich eingeladen, eine unserer Proben unverbindlich zu besuchen.



CantaMare -- wir wissen genau, auf welchem Weg man Spaß am Singen findet. Ob Jugendlicher oder Erwachsener, schaut bei uns herein.

Der Pop-Chor CantaMare probt dienstags ab 20 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Sande, Hauptstraße 72, 26452 Sande. 

 

Übrigens: Der Popchor CantaMare ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Wer uns mit einem Geldbetrag fördern will, erhält von uns eine Spendenquittung für die Steuererklärung. Unser Konto finden Sie unter Kontakt. Er ist Mitglied des Chorverbands Niedersachsen-Bremen und des Oldenburgischen Sängerbundes. 

 

www.oldenburgischer-saengerbund.de

www.cnvb.de

 

 

Chorleitung

Susanne Siefken

0 44 22 / 43 83

sus.anne(at)web.de

 

Diese Webseite verwendet Cookies

Unser Provider verwendet Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. 

Hier finden Sie uns:

Popchor CantaMare
Evangelisches Gemeindehaus

Hauptstraße 72
26452 Sande

 

Anfahrt

 

Proben

dienstags ab 20 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© cantamare-sande-test