CantaMare - Pop und Jazz
CantaMare - Pop und Jazz

Eine Bereicherung fürs Festival: Vivid Voices und CantaMare begeisterten

 

 

 

Zum Schluss gab es Standing Ovations: Mit Oliver Gies' schönem Arrangement von "Die Gedanken sind frei" endete das Doppelkonzert von CantaMare und Vivid Voices am 14. April 2018 im Wilhelmshavener Pumpwerk. 340 Besucher genossen zwei Stunden a-cappella-Gesang auf hohem und höchstem Niveau. Der Hochschulchor aus Hannover hat nicht nur beim Deutschen Chorwettbewerb Bestplatzierungen ersungen.

Vivid Voices, das sind Musikstudenten und einige Altgediente, die stimmlich und atmosphärisch eine hervorragende Aufführung bieten, so auch bei "Friends in concert"  im Pumpwerk. Improvisationen, gecoverte Songs und Eigenarrangements gehörten zum Programm, das von der Chorleiterin, der Hochschuldozentin  Claudia Burghard, die das Ensemble seit neun Jahren leitet, zusammengestellt wurde. Mit ihrer charmanten Art wussten Burghard und die rund 45 jungen Leute das Publikum schnell für sich einzunehmen.

 

CantaMare unter Leitung von Susanne Siefken übernahm wieder den ersten Teil des Konzertes. Mit "Human" von Rag'n'Bone Man, arrangiert von Oliver Gies und dem erst von wenigen Chören gesungenen "Nature Boy" im Arrangement von Anders Edenroth für die Real Group steckten zwei neue Perlen im Programm. Doch auch Line Groths Arrangement von "Wenn ich ein Vögleich wär/Kommt ein Vogel geflogen" schwebte wieder musikalisch schön durch den Raum. Bei "Probier's mal mit 'nem Bass" von den Wise Guys hatten die Bässe endlich einmal die Hauptrolle - zum Vergnügen der Zuhörer.

 

Per Bahn und Schienenersatzverkehr gelangten die hannoveraner nach Wilhelmshaven, wo ihnen, kaum dass sie aus dem Bus ausgestiegen waren, die gute Nordseeluft auffiel. Die CantaMare-mitglieder hatten ein üppiges Bufett vorbereitet, und so gestärkt ging es in den Soundcheck. Und für das eine oder andere Bier nach dem Konzert in der Pumpwerk-Gastronomie reichte die Grundlage ebenfalls.

 

Für Vivd Voices stand nach dem schönen Abend fest: Nach Wilhelmshaven kommen sie gern wieder. Die gastgeber freut's.

 

 

Anfang September besuchen die jadestädtisch-friesischen Sänger die Baltic Jazz Singers in Lübeck, die ihr 20-jähriges Bestehen feiern. Deren Leiterin Ingrid Kunstreich hat, bevor sie nach Lübeck verzog, dem Pop- und Jazzgesang vor 35 Jahren in Wilhelmshaven den Weg bereitet und "infizierte" CantaMare-Leiterin Susanne Siefken mit diesem Bazillus. So kam es später zur Gründung von CantaMare. 

 

Die Wilhelmshavener haben Gelegenheit auf ein Wiedersehen mit Ingrid Kunstreich und ihrem Chor. CantaMare präsentiert die Baltic Jazz Singers am 23. März 2019 ein zweites Mal als "friends in concerts" im Pumpwerk. Das Konzert der beiden Hafenstadt-Chöre findet im Rahmen des a-cappella-Festivals des Pumpwerks statt und dürfte aus Anlass des 150. Stadtgründungsjahrestages Wilhelmshavens einen maritimen Charakter haben.

 

Doch zweimal noch lässt sich CantaMare in der zweiten Jahreshälfte 2018 hören. Am 8. September treffen sich die Friesländer musikalisch mit einem Chor aus Togo, der auf Einladung der Evangelischen Landeskirche in der Gegend weilt. Ort und Uhrzeit stehen noch nicht fest. Am 10. November singt CantaMare für die Telefonseelsorge im Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven, die ihr 30-jähriges Bestehen feiert. Es findet ab 19 Uhr in der St. Stephanus-Kirche Schortens statt.

 

www.pumpwerk.de

www.vivid-voices.com

 

 

 

 

Wer kann, der soll

CantaMare, der Popchor an der südlichen Nordsee, schnappt sich die nächste Welle und surft zu neuen Projekten. Für neue Sängerinnen und Sänger ist jetzt eine gute Gelegenheit einzusteigen. Besonders willkommen sind uns Männerstimmen. Wir freuen uns über begeisterungsfähige Herren im stimmfähigen Alter, die Talent zeigen. Einfach reinschauen bei unseren Proben, gucken, ob's gefällt und ausprobieren. Susanne Siefken, unsere Chorleiterin, bietet Hilfestellung, mit Hilfe von Übungsfiles kann man die Stücke auch gut zu Hause vorbereiten. So kommt man schnell ins Repertoire.  Auf Workshops gehen wir dann in die Tiefe, beispielsweise bei der Stimmbildung. So fährt der Chor beispielsweise mit Stimmbildnerin Maren Böll  im März in die Historisch-Ökologische Bildungsstätte nach Papenburg, um drei Tage am Klang zu feilen.

 

a cappella von der Küste -       Frieslands junger Pop-Chor

CantaMare ist ein moderner Chor mit 40 Mitgliedern aus Wilhelmshaven und Friesland. Wir kommen also von der südlichen Nordseeküste, und gelegentlich singen wir auch vom Meer.

 

Doch öfter reiten wir auf der neuen deutschen Welle und tauchen ein in die Klangwelten schöner Pop-Balladen und Swing-Arrangements, springen in die Brandung schräger Jazz-Harmonien und tauchen mit einem alten Schlager auf den Lippen im musikalischen Erlebnisbecken wieder auf.

 

Wir haben Spaß, und unser Publikum soll ihn auch haben. 

Und nebenbei haben wir den Ehrgeiz, stetig besser zu werden.

Jugendliche sowie Männer und Frauen, die gut bei Stimme sind oder es werden könnten, sind herzlich eingeladen, eine unserer Proben unverbindlich zu besuchen.



CantaMare -- wir wissen genau, auf welchem Weg man Spaß am Singen findet. Ob Jugendlicher oder Erwachsener, schaut bei uns herein.

Der Pop-Chor CantaMare probt dienstags ab 20 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Sande, Hauptstraße 72, 26452 Sande. 

 

Übrigens: Der Popchor CantaMare ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Wer uns mit einem Geldbetrag fördern will, erhält von uns eine Spendenquittung für die Steuererklärung. Unser Konto finden Sie unter Kontakt. Er ist Mitglied des Chorverbands Niedersachsen-Bremen und des Oldenburgischen Sängerbundes. 

 

www.oldenburgischer-saengerbund.de

www.cnvb.de

 

 

Chorleitung

Susanne Siefken

0 44 22 / 43 83

sus.anne(at)web.de

 

Hier finden Sie uns:

Popchor CantaMare
Evangelisches Gemeindehaus

Hauptstraße 72
26452 Sande

 

Anfahrt

 

Proben

dienstags ab 20 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© cantamare-sande-test