CantaMare - Pop und Jazz
CantaMare - Pop und Jazz

"September" im November -               CantaMare hellte Stimmung auf

Wenn es die Telefonseelsorge nicht gäbe, man müsste sie erfinden. Seit 30 Jahren besteht sie im ev.-luth. Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven. Rund um die Uhr sind ehrenamtliche Seelentröster, Ratgeber, ja manchmal auch Lebensretter am Hörer, um Menschen in Untergangsstimmung den Rettungsring zuzuwerfen. 

  Zur Unterstützung der Telefonseelsorge ein Benefizkonzert zu geben, war den Sängerinnen und Sängern von CantaMare am Sonnabend, 10. November 2018, deshalb eine Freude. "September - fröhliche Lieder gegen den Blues im November" haben sie ihren Auftritt in der Schortenser St.-Stephanus-Kirche betitelt. Rund 150 Zuhörer gingen zum Schluss beseelt nach Hause.

  Denn CantaMare versprach nicht zuviel. Mehrere Chormitglieder leiteten in kurzen, meist humorvollen Ansprachen von einem zum anderen Lied. Moderne Volkslied-Arrangements, beispielsweise das von Line Groth bezaubernd gemachte "Wenn ich ein Vöglein wär / Kommt ein Vogel geflogen",  das soulige "Human" von Rag'n' bone man, der Rat "Probier's mal mit 'nem Bass" der Wise Guys, Peter Fox' "Haus am See" oder die Jazz-Ballade "Nature Boy" im Arrangement der "Real Group" setzten ganz unterschiedliche musikalische Akzente. 

  Vom Reinerlös in Höhe von 1369 Euro spendet CantaMare 60 Prozent, also 821 Euro an den Förderverein der Telefonseelsorge. Den einbehaltenen Anteil benötigt der Chor  für seine Fortbildungsarbeit, insbesondere für die Bezahlung externer Dozenten.

  

In den kommenden Monaten steht die Erarbeitung neuer Lieder auf dem Programm - für das Doppelkonzert mit den Baltic Jazz Singers am 23. März 2019 beim A-cappella-Festival im Wilhelmshavener Pumpwerk. Das Konzert darf man gern als Geburtstagsständchen für Wilhelmshaven verstehen, wird doch 2019 der  150. Stadtgründungsjahrestag Wilhelmshavens gefeiert. Der Kartenverkauf hat bereits begonnen. Karten sind bei der Wilhelmshaven Touristik- und Freizeit GmbH und über die Website des Pumpwerks, www.pumpwerk.de, erhältlich.

Blumen am Ende des Konzerts in Lübeck für die Chorleiter. Foto: Hauke Theiler

Für den Wünschewagen gesungen - Karten für März-Konzert im Verkauf

"With a little help from my friends" - dieses Liedmotto von Joe Cocker, gesungen von den Baltic Jazz Singers unter Leitung von Ingrid Kunstreich, geleitete durch das  Chorkonzert zum 20. Bestehen der "Baltics" in Lübeck voran. 130 Sängerinnen und Sänger aus fünf Chören, darunter die von CantaMare, sangen zugunsten des "Wünschewagens" des Arbeitersamariterbundes, der Todkranke an Orte fährt, an denen sie gerne noch einmal verweilen wollen. Die Aula der Waldorfschule bot dafür einen sehr schönen Rahmen. 

A cappella con chili aus Lübeck, Jazzatax aus Schwerin und Fanjazztic aus Lübeck  brachten wie die Baltics und Cantamare je ihre eigenen musikalischen Farben in dieses Konzert ein - ein Genuss für die Ohren und für alle Chöre die Gelegenheit, sich Anregungen fürs eigene Tun zu holen.

Nach dem Konzert fanden sich noch viele Sängerinnen und Sänger zur Feier im Foyer ein, bevor weit nach Mitternacht dieser Abend endete. so mancher nutzte die Gelegenheit zu einem Stadtbummel durch die wunderschöne Lübecker Altstadt. Nur die An- und Abreise war wegen der Staus auf der Autobahn mühselig.

Wer kann, der soll

CantaMare, der Popchor an der südlichen Nordsee, schnappt sich die nächste Welle und surft zu neuen Projekten. Für neue Sängerinnen und Sänger ist jetzt eine gute Gelegenheit einzusteigen. Besonders willkommen sind uns Männerstimmen. Wir freuen uns über begeisterungsfähige Herren im stimmfähigen Alter, die Talent zeigen. Einfach reinschauen bei unseren Proben, gucken, ob's gefällt und ausprobieren. Susanne Siefken, unsere Chorleiterin, bietet Hilfestellung, mit Hilfe von Übungsfiles kann man die Stücke auch gut zu Hause vorbereiten. So kommt man schnell ins Repertoire.  Auf Workshops gehen wir dann in die Tiefe, beispielsweise bei der Stimmbildung. So fährt der Chor beispielsweise mit Stimmbildnerin Maren Böll  im März in die Historisch-Ökologische Bildungsstätte nach Papenburg, um drei Tage am Klang zu feilen.

 

a cappella von der Küste -       Frieslands junger Pop-Chor

CantaMare ist ein moderner Chor mit 40 Mitgliedern aus Wilhelmshaven und Friesland. Wir kommen also von der südlichen Nordseeküste, und gelegentlich singen wir auch vom Meer.

 

Doch öfter reiten wir auf der neuen deutschen Welle und tauchen ein in die Klangwelten schöner Pop-Balladen und Swing-Arrangements, springen in die Brandung schräger Jazz-Harmonien und tauchen mit einem alten Schlager auf den Lippen im musikalischen Erlebnisbecken wieder auf.

 

Wir haben Spaß, und unser Publikum soll ihn auch haben. 

Und nebenbei haben wir den Ehrgeiz, stetig besser zu werden.

Jugendliche sowie Männer und Frauen, die gut bei Stimme sind oder es werden könnten, sind herzlich eingeladen, eine unserer Proben unverbindlich zu besuchen.



CantaMare -- wir wissen genau, auf welchem Weg man Spaß am Singen findet. Ob Jugendlicher oder Erwachsener, schaut bei uns herein.

Der Pop-Chor CantaMare probt dienstags ab 20 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Sande, Hauptstraße 72, 26452 Sande. 

 

Übrigens: Der Popchor CantaMare ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Wer uns mit einem Geldbetrag fördern will, erhält von uns eine Spendenquittung für die Steuererklärung. Unser Konto finden Sie unter Kontakt. Er ist Mitglied des Chorverbands Niedersachsen-Bremen und des Oldenburgischen Sängerbundes. 

 

www.oldenburgischer-saengerbund.de

www.cnvb.de

 

 

Chorleitung

Susanne Siefken

0 44 22 / 43 83

sus.anne(at)web.de

 

Diese Webseite verwendet Cookies

Unser Provider verwendet Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. 

Hier finden Sie uns:

Popchor CantaMare
Evangelisches Gemeindehaus

Hauptstraße 72
26452 Sande

 

Anfahrt

 

Proben

dienstags ab 20 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© cantamare-sande-test